Kontakt

DRK KV Freital e.V. Rettungshundestaffel
Dresdner Straße 207
01705 Freital
Tel. 0160 / 976 488 48
Fax 0351 - 40 467 38

rettungshunde[at]drk-freital[dot]de

Blutspendetermine

Herzlich willkommen auf den Seiten der DRK Freital Rettungshundestaffel Sächsische Schweiz Osterzgebirge

Alle Mitglieder unserer Staffel nehmen in Ihrer Freizeit ehrenamtlich und unentgeltlich mit ihren eigenen Hunden an der Ausbildung zum Rettungshundeteam teil.

Ziel der Ausbildung ist die Qualifizierung der Hunde zum geprüften und einsatzfähigen Rettungshund und die umfassende theoretische und praktische Ausbildung des Hundehalters zum Rettungshundeführer. Die qualifizierten Rettungshundeteams werden bei Alarmierung den Behörden zur Verfügung gestellt, um Suchaufgaben zum Auffinden von vermissten Personen zu unterstützen. Die Arbeit der Rettungshundestaffel erfolgt ehrenamtlich und ist im Alarmfall mit keinen Kosten für den Alarmierenden/Hilfesuchenden verbunden. Eine Unterstützung durch Sponsoren und mittels Spenden ist eine wichtige Voraussetzung unserer Arbeit.


Aktionstag "Mal wieder Wald und Holz sehen"

Am 10. September lud der Forstbezirk Bärenfels in das Versuchs- und Lehrobjekt Hetzdorf zu einer Veranstaltung ein. Wir als Rettungshundestaffel wurden auch wieder eingeladen und so machten wir uns...

Unglücklicherweise fand am selben Wochenende auch Vorprüfung und Eignungstest statt, so dass wir etwas unterbesetzt waren. Während des Aufbaus der Geräte war das Wetter noch sehr trüb und regnerisch,... [mehr]

Ausbildungswochenende 2017 in der Sächsischen Schweiz

Am letzten Augustwochenende war es endlich soweit und wir haben unser alljährliches Ausbildungswochenende durchgeführt.

Nachdem am Freitag Abend alle ihre Zimmer im Kinder- und Jugenddorf Papstdorf bezogen haben, ging es zum gemeinsamen Abendbrot. Gut gestärkt sind wir dann ans Lagerfeuer umgezogen und bevor wir in... [mehr]

Vorführung in Hartha

Mit Spannung und Neugier wurden wir am 19.07. an der Grundschule im Kurort Hartha erwartet.

Nicht nur die Sonne lachte vom Himmel, auch die Kinder waren bester Laune und so ging es gemeinsam zum Festplatz in den etwas kühleren Wald. Schon der Weg dorthin war aufregend, da die Kinder selber... [mehr]